Hessischer Bildungsserver / Bildungsregion Frankfurt

Die Kunst des gemeinsamen Denkens Dialog als Kommunikationsmethode

Thema Die Kunst des gemeinsamen Denkens Dialog als Kommunikationsmethode freigegeben
Inhalt/Beschreibung

Kommunikation ist zentraler Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Sei es die Kommunikation mit Schülerinnen und Schülern, mit Eltern oder mit Kolleginnen und Kollegen im Team: Es hängt einiges davon ab, dass Kommunikation gelingt. Nur zu oft hinterlassen Gespräche das ungute Gefühl, nicht richtig einander zu verstehen, sich zu "verhaken" oder keine produktiven Ergebnisse zu erzielen. Welche Möglichkeiten hier die Dialog-Methode bietet, ist zentrales Thema dieses Workshops. Im Dialog wird es möglich, individuelle und kollektive Überzeugungen, Hoffnungen und Ängste zu erkunden und neue Perspektiven zu erschließen. In Abgrenzung zur Diskussion gibt es in ihm keine richtigen oder falschen Meinungen. Die Gesprächsteilnehmer überzeugen einander nicht, sondern teilen ihr Denken. In diesem Workshop werden Grundlagen und Verfahren der Dialog-Methode vermittelt und Gelegenheit gegeben, Dialogerfahrungen zu machen. Schwerpunkte sind: ­ Dialog: Lernen durch gemeinsames Denken­ Dialog mit Kindern und Jugendlichen, Schülerinnen und Schülern­ Dialog im Team, mit Kolleginnen und Kollegen ­ Dialog mit ElternZielgruppe: Lehrer_innen, Sozialpädagog_innen, Erzieher_innen, Sozialarbeiter_innenSeminarleitung: Mathias Fechter, Dipl.-Soziologe, arbeitet als Projektentwickler in Frankfurt am Main. Er ist Geschäftsführer einer Kommunikationsagentur und entwickelt Dialogprojekte, die kreative Denkräume für Gruppen und Einzelne eröffnen.Susanne Gölitzer, Dr. phil. habil., arbeitet als Wissenschaftlerin, Lehrerin und Autorin in Frankfurt am Main. Sie bietet Dialog-Workshops zu verschiedenen Themen an und ist Autorin zahlreicher Erzählungen und Essays.

Zu erwerbende Fähigkeiten und Fertigkeiten

Die TN verfügen über Grundlagen und Verfahren der Dialog-Methode.

Themenbereich Gesprächsführung, Kooperation mit Schüler/innen, Eltern und außerschulischen Partnern
Fächer/Berufsfelder kein Fachbezug
Zielgruppe(n) Lehrkräfte, Mitgl. Schulleitung/schul. Steuergruppen, Schulpsychologen/innen
Schulform(en) Alle Schulformen
Veranstaltungsart Einzelveranstaltung
Bildungsregion Bildungsregion Frankfurt
Anbieter/Veranstalter
lea gemeinnützige bildungsgesellschaft mbH der GEW Hessen
Dr. Carmen Ludwig
Zimmerweg 12
60325 Frankfurt
Fon: 069-97129327 
Fax:  
E-Mail: anmeldung@lea-bildung.de
Hinweis(e) Teilnehmende aus anderen Regionen sind gerne willkommen
Leitung Dr. Carmen Ludwig
Dozentinnen/Dozenten Susanne Gölitzer, Mathias Fechter
Dauer in Halbtagen 1
Zeitraum 18.02.2019 14:00 bis 18:00
Kosten 49,00€
Ort Frankfurt
Veranstaltungsnummer 0189479801
Interne Veranstaltungsnummer V5687

Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung muss über die Seiten der Akkreditierungsstelle erfolgen. Suchen Sie dort bitte nach Ihrer Veranstaltung (Veranstaltungsnummer: 0189479801) und folgen Sie den Anweisungen und Hilfen der Akkreditierungsstelle.

Vielen Dank.